Leitstellenspiel - MapKit und mehr

von DaBu, am 15.06.18

Beim Leitstellenspiel gibt es immer wieder kleinere Updates von denen uns besonders der Umstieg auf MapKit gefallen hat.

Von OpenStreetMap auf MapKit

Im Rahmen der WWDC-Entwicklerkonferenz hat Apple das Javascript Framework MapKit JS freigegeben um Entwicklern die Möglichkeit zu geben das Kartenmaterial von Apple offiziell in eigenen Projekten einzubinden.

Man könnte sagen, diese Neuigkeit war wie geschaffen für das Leitstellenspiel, dort wurde MapKit auch bereits als Alternative zu OpenStreetMap implementiert. Dadurch besteht nun die Möglichkeit im Spiel eine Satellitenansicht anzeigen zu lassen. MapKit kann aktuell nur von Premium-Nutzern getestet werden, soll allerdings nächste oder übernächste Woche für alle freigegeben werden.

Eine Besonderheit von MapKit ist die Nutzung von Vektorgrafiken bei der Standard Ansicht. Dadurch bleiben die Kanten auch beim Zoom scharf und der Traffic wird verringert, was gerade mobil ein großer Vorteil ist.

Alarm und Ausrückordnung

Seit kurzem gibt es die Möglichkeit mit einem Klick die gesamte Alarm und Ausrückordnung (kurz AAO) löschen. Dies ist beispielsweise praktisch wenn man seine aktuelle AAO durch die eines Mitspielers ersetzen möchte.

Verschieben von Personal

Das verschieben von Personal in den folgenden Diensten ist nun möglich: THW, Rettungsdienst, Polizei, Wasserrettung, Notarzthubschrauberlandeplatz und Polizeihubschrauberlandeplatz.

Leitstellenspiel

Typ
Browsergame, Onlinegame, Mobilegame
Genre
Simulation
Schauplatz
Gegenwart

Werbung