Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Webgamers. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Akoros

Anfänger

  • »Akoros« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

1

Freitag, 30. Dezember 2016, 19:02

Game als Facebook-Anwendung und Browsergame zugleich?

Hi.

Bei Facebook gibt es ja viele Spiele, die als Facebook-App geführt sind und direkt innerhalb von FB gespielt werden.
Ich meine nicht den "Facebook-Login", den man verwenden kann, damit man sich mit dem Facebook Daten im Spiel anmelden kann, sondern ich meine wirklich ein "echtes" Facebook-Spiel, welches innerhalb von FB gespielt wird.



Die Spiele sind dann aber auf Facebook begrenzt. Man spielt nur mit anderen Facebook-Spielern zusammen.
(Zumindest kenne ich es nur so).
Selbst wenn das Spiel noch eine eigene Webseite mit einem separaten Spiel-Einstieg hat, ist dieser dann von Facebook getrennt.
Das sind dann einfach zwei Spiel-Welten.

Eigentlich dürfte es technisch doch kein Problem sein, eine eigene Spielseite zu haben, aber trotzdem eine Facebook-Integration. Und das dann als eine Spielwelt laufen zu lassen, wo auch die FB-Spieler mit den Nicht-FB-Spielern interagieren können.
Doch warum macht das kein mir bekanntes Spiel? Ist das von Facebook nicht gestattet? Besteht Facebook darauf, dass die Facebook-Spielwelt sozusagen eine "geschlossene Gesellschaft" darstellt?

An Facebook geht in der heutigen online-Welt leider kaum noch ein Weg vorbei. Dennoch würde ich gerne noch einen eigenen Spieleinstieg mit eigenem Accountsystem haben.
Sozsusagen 2 Eingänge, aber eine gemeinsame Spielwelt.

Beiträge: 876

Danksagungen: 255

  • Nachricht senden

2

Freitag, 30. Dezember 2016, 19:11

Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, das will facebook nicht unbedingt. Der Trick ist ja, seinen "Mitgliedern" etwas Exklusives zu bieten. Das heißt, aus meiner Sicht liegt dahinter mehr ein kommerzieller Grund als ein technischer.

BlackScorp

Moderator

Beiträge: 1 242

Wohnort: 127.0.0.1

Danksagungen: 399

  • Nachricht senden

3

Freitag, 30. Dezember 2016, 19:23

Das Problem ist halt die Währung.

Wenn du eine Facebook APP erstellst, musst du in den Einstellungen die URL zum Iframe angeben. Dein Spiel wird dann in einem IFrame Geladen, über ein $_GET parameter kriegste die Facebook user ID, die du dann mit der Facebook API ansprechen kannst. Allerdings, wenn du Premium Features bereitstellst, innerhalb von Facebook, musst du die Facebook Coins nutzen.(Achtung, mein Stand ist von 2011 vielleicht ist es mittlerweile anders).

Facebook Login kannst du aber dennoch nutzen unabhängig von Facebook Coins.

Viele Spiele machen dann so ein Hybriden. Die erstellen dann ein Server für Facebook User um Werbung zu machen. Facebook hilft ja natürlich auch um dein Spiel bekannter zu machen, wenn die wissen dass die damit Geld verdienen.

Als Beispiel, Naruto Online das gibt es als Facebook spiel, damit landest du aber nur auf einem Speziellen Server und dort kannst du nur die Premium Items via Facebook Coins einkaufen. Dann gibt es aber noch weitere Server die sind über die normale Webseite erreichbar. Und dort kannst du mit Paypal etc einkaufen.

Es ist möglich Facebook App und Browsergame gleichzeitig zu haben, jedoch trennt man die Spieler auf Grund von Premium Möglichkeiten. Man könnte schon mitspeichern in welcher "Umgebung" spiele ich gerade, für die meisten Facebook Spiele ist aber der Aufwand zu Groß, es ist wesentlich einfacher pro Server eine Konfiguration zu haben, statt von Fall zu Fall zu unterscheiden.
Qualität eines Codes misst man in WTF/Sekunde

Akoros

Anfänger

  • »Akoros« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

4

Freitag, 30. Dezember 2016, 19:53

Wäre es nicht denkbar, die Facebook Coins ganz normal als Zahlungsquelle für die Ingame Premium Währung herzunehmen, so wie auch Paypal Einzahlungen?
Man müsste es halt so machen, dass man über beide Wege im Endeffekt etwa gleich viel "Echtgeld" zahlt.

Ich hätte es halt schon gerne, dass die Leute, die irgendwann mal über Facebook rein kamen, auch den eigenen Login nutzen können, ohne komplett bei 0 anfangen zu müssen. Je schneller sie den eigenen Login nutzen, desto besser. Aber damit die Leute auch wechseln, muss der Spielstand erhalten bleiben.

Bei den meißten FB Spielen spielt man ja mit dem Realname. Ich würds aber so machen, dass man auch dann einen Nickname vergibt, wenn man über FB herein kommt. Und im Spiel wird ganz normal der Nick verwendet. Wird dann noch ein Passwort vergeben, kann man dann auch den Direktlogin nutzen.

Der FB-Eingang soll halt hauptsächlich zum "Ködern" sein.

Harald

Fortgeschrittener

Beiträge: 255

Danksagungen: 88

  • Nachricht senden

5

Freitag, 30. Dezember 2016, 19:57

Da würde ich mal bei Facebook anfragen, ob das gestattet ist... evtl. sagen die auch "nö".

Die sind ja nicht blöd :)

Akoros

Anfänger

  • »Akoros« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

6

Freitag, 30. Dezember 2016, 20:07

Da würde ich mal bei Facebook anfragen, ob das gestattet ist.
Das werde ich mal machen, mal sehen was die schreiben.

Ansonsten wäre eine Überlegung, das zwar zu trennen, aber einen Account-Transfer zu ermöglichen. Zumindest dass man die Errungenschaften und die Diamanten mitnehmen kann.

BlackScorp

Moderator

Beiträge: 1 242

Wohnort: 127.0.0.1

Danksagungen: 399

  • Nachricht senden

7

Freitag, 30. Dezember 2016, 20:17

Zitat

Wäre es nicht denkbar, die Facebook Coins ganz normal als Zahlungsquelle
für die Ingame Premium Währung herzunehmen, so wie auch Paypal
Einzahlungen?
Man müsste es halt so machen, dass man über beide Wege im Endeffekt etwa gleich viel "Echtgeld" zahlt.
Technisch schon. Aber Facebook zieht ja auch seine %e ab. Du müsstest dann quasi die Facebook gebühren für die Nutzung der Coins oben drauf rechnen, dann würde alles was man mit Facebook Coins zahlen will teuerer. Das Verbietet die AGB von Facebook, der Spieler nimmt ja automatisch das, wo er weniger Zahlen muss. Machst du aber die Preise gleich, dann wirst du Verluste haben wegen den Gebühren.

Am sinnvollsten ist es dann, dem Spieler die Entscheidung zu nehmen. Wenn dein Spiel über Facebook läuft, machste dann automatisch Verluste.

Zitat

Ich hätte es halt schon gerne, dass die Leute, die irgendwann mal über
Facebook rein kamen, auch den eigenen Login nutzen können, ohne komplett
bei 0 anfangen zu müssen. Je schneller sie den eigenen Login nutzen,
desto besser. Aber damit die Leute auch wechseln, muss der Spielstand
erhalten bleiben.
Das können die auch, Wenn du auf der Webseite das bekannte "Facebook login" einbaust. Für dein Spiel gibt es kein unterschied ob ich nun in Facebook direkt drin auf das Spiel geklickt habe oder auf deine Seite gegangen bin und dann den Facebook Login buttton nutze.

Zitat

Bei den meißten FB Spielen spielt man ja mit dem Realname. Ich würds
aber so machen, dass man auch dann einen Nickname vergibt, wenn man über
FB herein kommt. Und im Spiel wird ganz normal der Nick verwendet. Wird
dann noch ein Passwort vergeben, kann man dann auch den Direktlogin
nutzen.
Mit dem Facebook login ist sowas möglich, du musst es nur einmal ausprobieren. Das Problem ist aber, dass du damit die intention von Facebook login zerstörst. Überleg mal wieso DU den button nutzt? Weil du "mal eben mit einem klick" sich das Spiel anschauen willst, richtig? Die Spieler nutzen es um den nervigen "Registrierungs" prozess zu umgehen, mit Daten eingeben, e-mail bestätigen, etc.. als Spieler will man einmal klicken und direkt loslegen und bei bedarf, sachen wie "nickname" oder "passwort" anpassen.

Es wurde hier auch öfters von Betreibern erwähnt dass die jeniger, die von Facebook reinkommen, auch schnell das Spiel wieder verlassen
Der FB-Eingang soll halt hauptsächlich zum "Ködern" sein.
der FB Eingang wird dir auch noch Probleme versursachen, du musst impressum anpassen, AGBs anpassen etc, hinter so einem kleinen Button steckt viel Bürokratischer scheiß hinter :D Ködern wirst du damit nichts. Facebook Page zu haben, würde eventuell was bringen.

Ich sag mal so, mach erst mal ein Spiel, du kannst ja spaßes halber Facebook APP erstellen sowie Facebook Login einbauen, einfach nur zu gucken ob es klappt. Marketing technisch bringt es nicht wirklich viel, es seiden du bist bereit Geld zu bezahlen damit deine APP auf der Timeline von anderen Usern erscheint
Qualität eines Codes misst man in WTF/Sekunde

Akoros

Anfänger

  • »Akoros« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

8

Freitag, 30. Dezember 2016, 20:50

Okay, hab mal die Facebook Platform Policys gelesen.

-Es ist nicht erlaubt, Facebook-Apps zu erstellen, die Leute aktiv von FB wegleiten sollen.

-Allerdings ist es erlaubt, die App Parallel selbst und ohne die FB Plattform zu betreiben.
In FB bzw der FB App darf für den "Direkteinstieg" aber nicht geworben werden. Die Leute müssen das dann selber finden.


-Es ist nicht erlaubt, von Facebook gelieferte Daten wo anders als auf der Facebook Plattform zu verwenden.
Man darf auch keine direkte Verbindungen zwischen FB App und einer externen App herstellen.
Also "eine gemeinsame Spielwelt" wäre nicht erlaubt.

Es spricht aber nichts dagegen, selbst erhobene Daten weiter zu verwenden. Den Spielstand als solches könnte man also weiter verwenden.
Der Spieler muss sich auf der externen App dann aber nochmals registrieren, dann kann der Spielstand durch ein separates Script von der einen auf die andere Datenbank umkopiert werden.
Problem wäre nur die sichere Zuordnung von altem FB Spielstand auf den neuen Account. (Ist der User auch der für den er sich ausgibt, bzw hat der User das Recht, den Spielstand für sich zu kopieren)

BlackScorp

Moderator

Beiträge: 1 242

Wohnort: 127.0.0.1

Danksagungen: 399

  • Nachricht senden

9

Freitag, 30. Dezember 2016, 21:15


Es spricht aber nichts dagegen, selbst erhobene Daten weiter zu verwenden. Den Spielstand als solches könnte man also weiter verwenden.
Der Spieler muss sich auf der externen App dann aber nochmals registrieren, dann kann der Spielstand durch ein separates Script von der einen auf die andere Datenbank umkopiert werden.
Problem wäre nur die sichere Zuordnung von altem FB Spielstand auf den neuen Account. (Ist der User auch der für den er sich ausgibt, bzw hat der User das Recht, den Spielstand für sich zu kopieren)
Ja du könntest schon eine Tabelle "Accounts" von der Tabelle "Users" trennen. Damit wäre es dann wurscht ob der User nun Facebook, normales login oder google + nutzt, es wäre letzendlich immer der gleiche "User" aaaaber :D die Spieler, die von Facebook kommen, wollen am besten da nichts übernehmen, umbenenn etc.. es wird die ersten paar minuten gezockt und anschließend wird das Spiel vergessen.. ich meine vergleiche den Aufwand mit der Wirkung.

Wie gesagt, ich habe zum Beispiel Naruto Online gespielt und dort wurde man durch ein Quest dazu gezwungen, seinen richtigen namen in einen Benuzternamen umzuändern. Es spricht wohl dafür, dass das viele nicht machen
Qualität eines Codes misst man in WTF/Sekunde

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Thema bewerten