xorbit

Heute gibt es ein Interview mit Markus Neumaier. Er ist einer der vier Verantwortlichen hinter dem SciFi-Browsergame XOrbit, einem Klon des bekannten Browserspiels „OGame“. Diese vier mit den Nicknamen „El_Presidente“, „Bauherr“, „Likelight“ und „Zeus“ haben alle eine Affinität zur IT, ob nun Informatik, Cyber Security oder Elektrotechnik und arbeiten seit vielen Jahren in diesen Gebieten mit Erfahrungen in Entwicklung, Team Leitung, Projektmanagement, Cyber Security, Informatik und Programmierung. Im Führungsteam gibt es nur keinen Grafiker, jedoch helfen hier Leute aus der Community aus.


Interview mit Markus Neumaier (El_Presidente) von dem Browsergame XOrbit

WebGamers:

Hallo Markus, danke dass Du uns ein Interview geben möchtest, erzähle uns doch ein wenig mehr über Dich und XOrbit

Markus von XOrbit:

Initiiert wurde XOrbit von mir (El_Presidente), Zeus und Likelight als ein Hobby, weil wir ein eigenes OGame haben wollten mit schnelleren Speeds und mehr Raumschiffen. Schnell stellte sich heraus, dass auch viele andere so ein Browsergame suchen.

Über die Zeit haben sich Spieler aus unserer Community bei uns gemeldet, dass sie bei uns mitwirken wollen. Was mit der Zeit dann zum aktuellen Team wurde. Gemeinsam haben wir auch die Firma SkForge UG gegründet.

Am Anfang war der Ansporn einfach nur ein Hobby. Mittlerweile ist es mehr als das. Über XOrbit haben wir neue Freunde gefunden und so wurde aus einem Hobby ein gemeinschaftliches Freundschaftsprojekt, ein großes gemeinsames Hobby.

Jedes Hobby kostet Geld und daher haben wir über viele Jahre die Serverkosten unter uns aufgeteilt. Mittlerweile verkaufen wir kleine Gimmicks im Spiel über die sich die Spieler bei den Serverkosten beteiligen können.

Mein persönlicher Wunsch wäre irgendwann allen Teamlern eine kleine Aufwandsentschädigung zahlen zu können, für all die Zeit welche sie bei uns geleistet haben. Dazu müssen wir aber noch größer werden, noch mehr Spieler bekommen und noch mehr Gimmicks verkaufen.

WebGamers:

Eine kurze Beschreibung des Projekts?

Markus von XOrbit:

XOrbit.space ist als Ogame-Clon gegründet worden und hat sich in den letzten 12 Jahren sehr eigenständig entwickelt

WebGamers:

Team bestehend aus?

Markus von XOrbit:

Wir sind aktuell 13 Teammitglieder. Bestehend aus dem Gründer, dem Serverhost, einigen Programmierern, Grafiker, Supporter, Marketing und Universenbeauftragten

WebGamers:

Seit wann gibt es das Projekt?

Markus von XOrbit:

Seit Ende März 2008

WebGamers:

Wie lange war die Entwicklungszeit?

Markus von XOrbit:

Es ist ein Spiel in dem immer weiter entwickelt wird. Die ersten Jahre waren natürlich hart. Ein Programmierer hat in seinem ersten Monat, als er zu uns kam, gleich mal viele viele Hotfixes programmiert. Seit Jahren läuft es rund und es sind Kleinigkeiten die immer wieder verbessert gehören.

WebGamers:

Nutzt ihr Social Media?

Markus von XOrbit:

Wir besitzen einen Youtube Kanal in dem Videos gespostet werden. Facebook bietet vermutlich die beste Plattform um unsere Grafiken und Bilder anzusehen. https://www.facebook.com/Xorbit.space

XOrbit veranstaltet regelmäßig kleine Events. Hier der Teaser zum letzten Event vom 3. Dezember „Apollon 3“

WebGamers:

Aktive Anzahl an Spielern?

Markus von XOrbit:

ca. 200 aktive Spieler, zu Stoßzeiten sind bis zu 60 Spieler gleichzeitig online

WebGamers:

Nehmen die Spieler zu oder ab?

Markus von XOrbit:

Die Spielerzahl nimmt zu, vor 2 Jahren hatten wir eine Verdoppelung der Spielerzahl. Und im letzten Monat waren es 25 Neuregistrierungen. 

WebGamers:

Welchen Spielmodus gibt es?

Markus von XOrbit:

Es ist ein Weltraumstrategiespiel mit verschiedenen Universen. Nur die Spielgeschwindigkeit verändert sich.

WebGamers:

Welche Sprachen bietet das Spiel an?

Markus von XOrbit:

Deutsch und Englisch schon seit langem. Seit diesem Jahr Französisch und Türkisch (dank unserer Spieler) flüssig. Italienisch und Russisch wird gerade von unseren Spielern übersetzt.  

WebGamers:

Wie groß ist der Zeitaufwand für einen Spieler pro Tag?

Markus von XOrbit:

Je nach Spielstil unterschiedlich, es gibt Spieler die nur einmal am Tag für ein paar Minuten online sind bis hin zu Spielern die ganze Abende oder Nächte damit verbringen.  

WebGamers:

Betreibst Du Marketing?

Markus von XOrbit:

Ja. Wir sind auf diversen SMK und in Spielerforen sehr aktiv.  

WebGamers:

Gedanken zur Community?

Markus von XOrbit:

Wir haben ein lebendiges Forum und einen Discord Server, der zu vielen Gesprächen da ist.

WebGamers:

Deckt das Projekt die laufenden Kosten bzw. macht es Gewinne?

Markus von XOrbit:

Unsere Spieler unterstützen uns durch Spenden. Da es kein Pay2Win ist, sind die Zahlen schwierig in den schwarzen Bereich zu bekommen.

WebGamers:

Gibt es ein persönliches Anliegen, das Du auf WebGamers mitteilen möchtest?

Markus von XOrbit:

Ich freue mich über jeden Besucher auf der Seite und eine Registrierung, um diesem Spiel in all seinen Varianten eine Chance zu geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.